Die häufigsten Fragen rund ums Faltrad

Wieso überhaupt ein Faltrad?

Falträder sind der perfekte Begleiter in einer sich schnell verändernden Welt: flexibel, robust und langlebig! Außerdem kannst Du Dein Faltrad…

  • … einfach vor Diebstahl schützen, indem Du es mit in die Wohnung nimmst oder wohin du auch immer gehst.
  • … platzsparend verstauen, z.B. im Winter.
  • … kostenlos in öffentlichen Verkehrsmitteln mitnehmen, wenn der Weg doch zu lang ist oder der Gegenwind zu stark.
  • … genauso schnell wie ein grosses vergleichbares Fahrrad trotz kleinerer Laufräder.
  • … leicht mit in den Urlaub nehmen.

Wie ist das Fahrverhalten eines Faltrades?

Die Fahreigenschaften haben bisher noch jeden Radfahrer überzeugt. Die Rahmen sind stabil und die Übersetzung identisch mit großen Rädern. Keine Angst, Ihr braucht nicht mehr in die Pedale treten als bei Eurem normalen Fahrrad.

Lediglich bei der Laufruhe – z.B. über Schotter oder grobes Kopfsteinpflaster – merkt Ihr die kleinen Rädern bei einigen Modellen. Viele 20-Zoll-Falträder bieten hier aber gute Kompromisse. Auf das Fahrverhalten wirken mehrere Faktoren ein. Rahmenmaterial, Reifentyp und Federung. All das gibt es auch bei Falträdern, nur eben deutlich mobiler.

Wie viel wiegt ein Faltrad?

Üblicherweise fällt das Gewicht bei einem Faltrad eher auf, weil ihr es öfter tragen werdet ein normales Faltrad. Bei Gewichten zwischen 10 und 13 kg sind unsere Falträder aber absolut alltagstauglich und leicht zu transportieren. Leichter geht natürlich immer, wie dieses Titan Brompton zeigt.

Wie funktioniert der Faltvorgang?

Die Vorgänge sind von Rad zu Rad unterschiedlich, doch sie sind in der Regel so einfach, dass Ihr das Rad in wenigen Sekunden zusammenfalten (10-30 Sekunden je nach Übung) und aufbauen könnt. Wir geben Euch beim Kauf eine detaillierte Einführung. Außerdem haben wir Video-Tutorials auf Youtube, die Euch alles genau erklären.

Gibt es auch Räder für große oder schwere Menschen?

Für grössere Menschen bis 1,95cm gibt es viele Modelle, die durch hohe Sattelstützen oder Lenker anpassbar sind. Sollte das noch nicht reichen, dann sind 24 oder 26″-Falträder sinnvoll.

Für schwerere Fahrer ab 100 kg haben wir ebenfalls einige Falträdern im Angebot. Bei konkreten Fragen beraten wir euch gerne.

Wie transportiere ich ein Brompton oder auch andere Falträder im Flugzeug?

Da gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Wir haben beispielsweise Kofferlösungen und Taschen der Hersteller, die das Faltrad für den Transport sichern. Wenn besondere Wünsche aufkommen –  wie zum Beispiel der Transport als Normalgepäckstück im Flugzeug – dann sprecht uns gerne an oder schaut hier.

Was kostet ein Faltrad ?

Es gibt einfache Modelle für kleines Geld, doch unsere Erfahrung hat gezeigt: Langlebigkeit, Alltagstauglichkeit und Komfort sind nicht preisunabhängig. Je nach Einsatzbereich reicht die Preisspanne von rund 700 € für ein Kurzstreckenrad zum Pendeln bis zum tourentauglichen, gefederten Modell ab rund 2500 €. Für die City starten die Preise für ein Faltrad üblicherweise ab 1500€. Dafür habt ihr ein Rad, dass euch viele Jahre problemlos durch die Stadt bringt.

Faltanleitungen

Wie faltet man ein Faltrad richtig? Hier sind unsere Tutorials für alle gängigen Marken. Ein bisschen Übung gehört dazu, dann werdet Ihr Euer Faltrad in Sekunden zusammenfalten und aufbauen können.

Brompton

Birdy

Moulton

Strida

Tyrell IVE

Tyrell FX / FSX

Pacific Reach R20

Wenn Ihr weitere Fragen habt, könnt Ihr jederzeit vorbeikommen, einen kostenlosen Beratungstermin buchen oder uns eine Mail über das unten zu findende Kontaktformular schicken!